Events // Termine

Auffrischungsseminar 3
24.09.2017 - Jugend, unsere Zukunft - Mitgliedergewinnung und Motivation
Bundesjungschützentag
07.10.2017 - Bundesjungschützentag in Langenfeld-Richrath
JugendleiterInnenschulung III WE 1
03.11.2017 - Handwerkszeug für die Leitung von Gruppen

Prävention und Schutzkonzept

In aller Munde und doch irgendwie unklar - wir bringen Licht ins Dunkel: So ist der Stand in Sachen Prävention und Schutzkonzept
In aller Munde und doch irgendwie unklar – wir bringen Licht ins Dunkel: So ist der Stand in Sachen Prävention
Alle kirchlichen Träger, also alle Bruderschaften brauchen ein Schutzkonzept. In diesem geht es neben einer gelebten Kultur der Grenzachtung und einem Verhaltenskodex, auch um Schulungen für Verantwortliche und um Möglichkeiten, Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene zu stärken. Schon länger existiert die AG Prävention auf Bundesebene, die eine tolle Arbeitshilfe zum Thema Schutzkonzepte erstellt hat. Diese findet ihr hier (Link). Wir werden in einer diözesanen AG Prävention zusammen mit dem BHDS bis Oktober ein Schutzkonzept für die Diözesanebene entwickeln, das dann auch für die Bezirke und Bruderschaften als Vorlage und Hilfestellung dienen soll. Was genau die wichtigsten Punkte für jede einzelne Bruderschaft sind bekommt man mit einer Risikoanalyse raus – auch hier werden wir Vorlagen für euch erstellen. Dabei arbeiten wir natürlich auch mit dem Bistum und dem BDKJ zusammen. Wichtig: Der erste Schritt für alle Träger sollte die Risikoanalyse und die Erstellung des Schutzkonzeptes sein, danach kann geklärt werden, wer wie und warum und von wem eine Schulung braucht. Also wie so oft beim Thema Prävention: Ruhe bewahren, besonnen handeln!
Bei Interesse oder Fragen zu diesem Thema meldet euch gerne!

Zurück