Events // Termine

JugendleiterInnenschulung III WE 1
03.11.2017 - Handwerkszeug für die Leitung von Gruppen
JugendleiterInnenschulung III WE 2
17.11.2017 - Handwerkszeug für die Leitung von Gruppen
JugendleiterInnenschulung I WE 1
23.02.2018 - Handwerkszeug für die Leitung von Gruppen

Schulungen und Fortbildungen

JugendleiterInnenschulungen (JLS)

Du möchtest JugendleiterIn werden? Und bist mindestens 17 Jahre alt?

Dann bist Du bei uns genau richtig.

In unseren Schulungen machen wir Dich mit der Rolle der / des JugendleiterIn vertraut.

Du lernst etwas über das nötige Handwerkszeug für das Arbeiten mit einer Gruppe (Gruppendynamik, Struktur, Rollen…), Kommunikation und Kooperation, den Umgang mit Konflikten, Engagement in einem katholischen Jugendverband, Gestaltung von Jugendgottesdiensten, Zusammenarbeit mit dem BDKJ, Geschichte, Aufbau und Struktur der St. Sebastianus Schützenjugend, relevante Rechts-, Versicherungs-, und Zuschussfragen, Spiele und kreative Methoden, Planung von Veranstaltungen und Freizeiten, Kooperation mit anderen Jungschützen.

 
Eine Jugendleiterschulung besteht aus zwei zusammengehörenden Wochenenden und beginnt jeweils freitags um 18:00 Uhr und dauert in der Regel bis sonntags 15:00 Uhr! Die durchgängige Teilnahme an beiden Wochenenden ist verpflichtend. Eine Teilnahmebestätigung kann nur erteilt werden, wenn der gesamte Kurs besucht wurde. Voraussetzung  für die Teilnahme ist ein Erste-Hilfe-Kurs (8 Unterrichtseinheiten). Die erfolgreiche Teilnahme berechtigt zum Erhalt einer Jugendleiter/in-Card (www.juleica.de)

und ist Voraussetzung für den BHDS-Jugendschießleiterschein. Für die Verlängerung des Jugendleiterausweises ist nach drei Jahren ein eintägiges Auffrischungsseminar nötig.

 

Kosten
Für die Teilnahme entstehen Kosten in Höhe von 80,00 Euro pro Person.

Bereits gezahlte Beiträge werden nicht erstattet. Es ist aber möglich eine/n Ersatzteilnehmer/in zu benennen.

 

Auffrischungsseminare

Du möchtest Deinen Jugendleiterschein nach drei Jahren auffrischen oder du interessierst dich für ein bestimmtes Thema?

 

Wir versuchen immer aktuelle und wechselnde Themen anzubieten, sodass für jede und jeden etwas dabei ist. Zum Beispiel haben wir ein Tagessemindar zum Themen wie "Wo die wilden Kerle wohnen - vom Umgang mit schwierigen Kindern" oder "Training und dann? - Jugendarbeit auf dem Schießstand". Ein Dauerbrenner ist auch "Von Schätzen, Kröten und Moneten - KJP und Fundraising". 

Wir sind offen für neue Themen und nehmen Eure Vorschläge gerne entgegen. Vielleicht können wir was Passendes für Euch entwickeln?!


Die Kosten belaufen sich hier auf 15,00 EUR.

Jedes Seminar beginnt um 9:00 Uhr und endet gegen 17:00 Uhr und

findet in den Räumen der Geschäftsstelle in der Steinfelder Gasse 20-22 in Köln statt.

 

Vertiefungsveranstaltungen Prävention

Das Erzbistum Köln hat 2012 verbindliche Standards eingeführt zum Thema "Prävention im Erzbistum Köln". Teil des Maßnahmenkatalogs sind die Präventionsschulungen für Jugendleiter, Vorstände und Funktionäre. Diese Präventionsschulungen müssen alle fünf Jahre "aufgefrischt" werden. Im Jahr 2017 beginnen wir also mit der Durchführung dieser Vertiefungsveranstaltungen. Diese Schulungen nehmen entweder einen Vor- oder Nachmittag in Anspruch. Es gibt zwei Themen zur Auswahl, wenn man beide Schulungen hintereinander besucht, verlängert man automatisch den Jugendleiterschein.

 

Kosten: Die Teilnahme an einer Vertiefungsveranstaltung kostet 7,50 EU. Wenn mann beide Veranstaltungen besucht zahlt man 15,00 EU. Eine Grundschulung Prävention kostet auch 15,00 EU.

 

Erste Hilfe Kurs

Wir bieten euch einmal im Jahr die Möglichkeit kostenlos an einer Erste Hilfe Schulung teilzunehmen.

Der Kurs findet in den Räumen der Geschäftsstelle in der Steinfelder Gasse 20-22 in Köln statt.

 

...übrigens braucht ihr auch für die JugendleiterInnenschulung und für die JuLeiCa einen aktuellen Erste Hilfe Kurs!

HuckePack-Kurs

Der BdSJ DV Köln möchte seine EhrenamtlerInnen entlasten und erkennt bestimmte Vorqualifikationen an. So können engagierte Menschen mit einem verkürzten Huckepack-Kurs in kürzerer Zeit einen Jugendleiterschein bekommen und damit auch die Voraussetzung für den Jugendschießleiterschein (in Verbindung mit dem Schießleiterschein des BHDS) erfüllen. Dabei soll diese Regelung eine Ausnahme sein und bleiben, denn weiterhin erachten wir die Teilnahme an einer kompletten Jugendleiterschulung

für die beste Ausbildung für die Schützenjugend.

  

Voraussetzungen

  • Aktives Mitglied einer Bruderschaft des BHDS DV Köln
  • Mind. 18 Jahre alt
  • Absolvierte Präventionsschulung nach den Vorgaben der Präventionsordnung des Erzbistums Köln inkl. unterzeichneter Selbstverpflichtungserklärung
  • Erste Hilfe Schulung (9 UE), die nicht länger als 2 Jahre zurück liegt (oder vergleichbare berufliche Qualifikation)

Und

Erfolgreiche Teilnahme an einer mindestens den JuLeiCa-Standards entsprechenden Jugendleiterschulung eines anerkannten Trägers der Jugendhilfe und

Erfüllung aller Voraussetzungen für die JuLeiCa (Auffrischung alle 3 Jahre)

 

Oder

Abgeschlossenes Studium im pädagogischen Bereich mit Berufserfahrung (höchstens 3 Jahre aus dem Beruf)

 

Oder

Abgeschlossene Berufsausbildung im Erziehungswesen mit Berufserfahrung (höchstens 3 Jahre aus dem Beruf)

 

Oder

Abgeschlossene „Ausbildung der Ausbilder“ (oder vergleichbare Qualifikation) und

Tätigkeit als Ausbilder (höchstens 3 Jahre aus dem Beruf)

 

Kosten
30,00 EUR

 

 

KJP-Schulungen

Seit 2014 dürfen wir unsere eigenen Schulungen für die Zuschussbeantragung aus dem Kinder- und Jugendförderplan beantragen. Dafür kommen wir sogar zu euch! Alle Infos dazu findet ihr hier:

 

Voraussetzungen

Ein Ansprechpartner
Mindestens 10 TeilnehmerInnen
Raum mit Wand für Beamer
Nach Möglichkeit Verpflegung/Getränke
Nach Möglichkeit Beamer und Notebook

 

Zielgruppe
Finanzverantwortliche für die Jugendarbeit
Interessierte
JugendleiterInnen
JungschützenmeisterInnen

 

Finanzierung
Über die Diözesangeschäftsstelle (KJP-Fortbildung)
Quittungen im Original an die Geschäftsstelle

 

Ablauf
Orga über Diözesangeschäftsstelle
Terminvereinbarung: nach Möglichkeit bietet der Bezirk zwei Termine an
Durchführen können: Martin, Andreas, Sonja
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Material, Kopien, Beamer, etc. wird gestellt und ggf. vorher in der Geschäftsstelle abgeholt
Spezielle BdSJ-Inhalte: Beispiele aus dem Schützenalltag, Betonung der Bildungsarbeit und Möglichkeit der Beratung durch die Diözesangeschäftsstelle
TN-Liste geht an BDKJ und die Nummer wird zugeschickt
Gültigkeit der Nummer: 3 Jahre

 

...übrigens:

So wie jedes Gremium sind wir immer interessiert an neuen motivierten ehrenamtlichen Mitgliedern. Dafür haben wr hier die Aufgaben und Vorteile des Schulungsteams zusammengestellt:

  • Aufgaben/Rolle der Schulungsteamer
  • Erfahrungen im Bereich Jugendarbeit
  • Spaß mit anderen etwas zu erarbeiten
  • sicheres Auftreten vor Gruppen
  • Bereitschaft alle Themenbereiche der Schulungen zu teamen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit und Kreativität
  • Zeit und Lust, Wochenenden für die Jugendarbeit zu investieren
  • Interesse an Weiterbildung und Weiterentwicklung
  • Offenheit für Neues
  • Fähigkeit, die Werte und Inhalte des BdSJ überzeugend (vor) zu leben
  • Bereitschaft methodisch zu arbeiten

Das bieten wir als Schulungsteam

  • Aus- und Fortbildung
  • Teambuilding
  • regelmäßig neue Schulungsthemen, um selbst „up to date“ zu bleiben
  • ein bunt gemischtes Team, mit dem es garantiert nie langweilig wird
  • Möglichkeit zu Vernetzung und Austausch mit vielen BdSJlern aus dem gesamten Diözesanverband
  • eine jährliche Schulungsteamklausur
  • Unterstützung durch den Verband/die Geschäftsstelle

Wenn ihr Fragen an das Schulungsteam habt, oder Interesse als Schnupperteamer dabei zu sein, meldet euch gerne bei uns: schulungsteam@bdsj-koeln.de!